Gartentipps im Lauf der Jahreszeiten – Mai 2018

Liebe Gartenfreunde,

wo viele verschiedene Pflanzenarten nebeneinander gedeihen, haben Krankheiten und Schädlinge weniger Chancen. Der Mix aus verschiedenen Gemüsen und die Kombination mit Blüten und Kräutern wirkt positiv. Sie locken mit ihren Blüten nicht nur Insekten an, sondern geben auch
Substanzen ab, die förderlich auf Boden und Pflanzen wirken.

Kräuter als gute Partner

Dieses Kraut ist ein guter Nachbar für z.B.

  • Basilikum
    • Gurken, Tomaten, Zwiebel
  • Dill
    • Bohnen, Gurken, Kohl, Möhren, Tomaten, Kartoffel, Zwiebel
  • Kamille
    • Erbsen, Radieschen, Sellerie, Kohl
  • Kapuzinerkresse
    • Obstbäume, Kartoffeln, Tomaten, Stangenbohnen
  • Knoblauch
    • Gurken, Möhren, Erdbeere, Tomate, Salate und Beerenobst
  • Kresse
    • Radieschen, Kopfsalat
  • Lavendel
    • Kartoffeln, Kohl und Thymian
  • Minzen
    • Kohl, Erbsen, Tomaten
  • Petersilie
    • Tomaten, Radieschen, Lauch
  • Ringelblume
    • Erbsen, Kartoffeln, Tomaten
  • Schnittlauch
    • Tomate, Möhre, Kohl, Lauch
  • Tagetes
    • Kartoffel, Tomate, Phlox (gegen Wurzelnematoden)
Kirschfliegenfallen

Spätestens bei Farbumschlag von grün auf gelb werden die beleimten Kirschfruchtfliegenfallen in die Bäume gehängt. Im oberen Kronenbereich und in südlicher und westlicher Richtung ist der Befall deutlich höher. Die Leimfallen fangen einen Teil der Weibchen ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.