Gemüsebeete vorbereiten

Die Tage werden spürbar länger und die Nächte immer wärmer. Es wird Zeit die Gemüsebeete zu bestücken um bereits jetzt – aber auch später im Sommer – eine gute Ernte zu erzielen. Für ideale Ernteergebnisse hier ein paar nützliche Tipps, wie eine pfiffige Rankhilfe für Gurken, die besonders in sehr kleinen Gärten die knappe Beetfläche sichert und gleichzeitig als Schattenspender in sehr sonnigen Lagen dient.

Das Gurkenspalier

Gegenüber ihren empfindlichen Verwandten, müssen die robusteren Freilandgurken nicht im Gewächshaus wachsen. Sie benötigen dennoch viel Wärme und Sonnenlicht für einen guten Ertrag.  Die Ausläufer der Gurkenpflanzen können jedoch schnell mehr als die gewährte Beetfläche überwuchern und die Gurken liegen versteckt auf dem Boden, wo sie für Schädliche leicht zu erreichen sind. Man sollte eine Eigenschaft der Gurkenpflanze nutzen: Sie klettern gern an einer Rankhilfe in Richtung Sonne. Die Pflanzen erklimmen ein bereitgestelltes Spalier, die Gurken hängen dabei frei in der Luft und entwickeln sich besser, weil Schädlinge und Bodenfeuchtigkeit weniger Schaden anrichten können. Die Pflanzen benötigen nämlich viel Feuchtigkeit und lassen sich so einfacher und gezielter gießen und bewässern.

In kleinen Gärten herrscht meist Platzmangel, hier ergibt sich aus dem Gurkenspalier ein weiterer Vorteil: Der entstandene Platz direkt unter dem Spalier kann für sonnenempfindliche Gemüse genutzt werden, die nicht in der prallen Sonne, sondern schattig am besten gedeihen. Geeignete Bodenpflanzen für den Schattenplatz sind  vor allem Salate, aber auch Radieschen, Kohlrabi, Mangold und Rote Beete.

Das Spalier lässt sich auch aus selbst gesammelten Materialien wie Stäben, Weidenruten oder langen Ästen in DIY-Bauweise herstellen. Wir haben uns für die bequemere Variante gewählt und ein Spalier aus dem Baumarkt zurechtgesägt: einfach 2 Rankgitter (auf dem Bild zu sehen von Hornbach für je 8€) in der Mitte zersägen und als Dreieck aufstellen und die oberen Enden verschränken. Zur Sicherheit mit Bindedraht oder Schnur verbinden und ruckzuck fertig ist das selbstgebaute Gurkengatter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.